Zwei Erwachsene und ein Kind betrachten ein Objekt
© SKD, Foto: David Pinzer

Lernort Residenzschloss

Das Residenzschloss bildet mit dem Historischen und dem Neuen Grünen Gewölbe, der Türckischen Cammer, der Rüstkammer, der Fürstengalerie, dem Kupferstich-Kabinett und den neuen Dauerausstellungen im Renaissanceflügel das Zentrum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Es ist damit ein besonderer Lernort, der viel Platz und Raum für mannigfaltige Themen bietet. Schülerinnen und Schülern werden im Schloss zum gemeinsamen Entdecken eingeladen. Verbindungen zwischen den Sammlungen werden aufgezeigt und damit ein fächerverbindendes Lernen ermöglicht. Anhand der Ausstellungen erhalten die Schülerinnen und Schüler einen beeindruckenden Überblick über die sächsische und internationale Kultur- und Kunstgeschichte. Rüstungen, Waffen, kostbare Schmuckstücke, Zeichnungen und Drucke, Münzen, orientalische Reitzeuge und Trinkgefäße sowie exotische Materialien – all das will gemeinsam entdeckt, erforscht, bestaunt und neu gedeutet werden. Gehen Sie mit ihren SchülerInnen im Residenzschloss auf Spurensuche: Anlässlich des Reformationsjubiläums eigenen sich Kurse zum Thema Martin Luther und die Reformation.

Der Lernort Residenzschloss wird von der Sparkassen-Finanzgruppe, unserem Hauptförderer, unterstützt.

Angebote für Kindergärten

Wir bieten für Kindergartengruppen spezielle altersorientierte Führungen in unseren Dauer- und Sonderausstellungen an. Die Führungen und Angebote gestalten sich vorrangig spielerisch. Durch Interaktion soll das Interesse der Kinder an Kunst und Kulturgeschichte eröffnet sowie ihre Beobachtungsgabe und Konzentration geschult werden. Die Umsetzung wird analog zum Bildungsplan für KiTas aufbereitet und ausgerichtet. 

  • GebührDie Führungen sind für Kindergartengruppen kostenlos. Je 5 Kinder erhält ein Erzieher freien Eintritt.
Zum Seitenanfang