Paradeschild, Mitte 17. Jh
© Museen des Moskauer Kreml, Foto: W.N. Serjogin, S.W. Baranow
Ab 09. September 2020 haben das Historische und das Neue Grüne Gewölbe täglich (außer dienstags) von 10 bis 17 Uhr, sowie freitags zur Blauen Stunde bis 20 Uhr geöffnet.

Zwischen Orient und Okzident. Schätze des Kreml von Iwan dem Schrecklichen bis Peter dem Großen

Im Jahr 2006 präsentierte sich das Grüne Gewölbe mit der Ausstellung „Das Juwelenkabinett Augusts des Starken“ in den Museen des Moskauer Kreml. Sechs Jahre später sind diese nun zu Gast in Dresden:

  • Laufzeit 01.12.2012—04.03.2013

text1

Über 140 dieser Meisterwerke sind in einer einzigartigen Sonderausstellung zusammengeführt, die erstmals die Bedeutung des Kreml als Kreuzpunkt westlicher und östlicher Kulturen ins Blickfeld rückt. Darunter befinden sich Werke aus der Sammlung europäischen Silbers der Rüstkammer des Kreml, Prunkgewänder, kostbare Pretiosen, Gefäße sowie Arbeiten türkischer und persischer Waffenschmiede. Ergänzt werden die Objekte durch 23 Leihgaben der Staatlichen Kunstsammlungen und der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden sowie der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel.

eine reich verzierte Schale aus Gold
© Museen des Moskauer Kreml, Foto: S. W. Baranow
Deckelschale, Werkstätten des Kremls, Moskau, 1694 Gold, Edelsteine, Email, H: 10,4 cm

text2

Davon zeugen prunkvolle Erwerbungen und Geschenke, die den Zaren von ausländischen Gesandten aus West und Ost übergeben wurden. Darüber hinaus entstanden in den Werkstätten des Kreml kostbare Goldschmiedearbeiten, Gewänder und Prunkwaffen, in denen sich – inspiriert durch die zahlreichen diplomatischen Geschenke – europäischer bzw. orientalischer Geschmack und altrussische Traditionen formvollendet verbinden. Die gesammelten Schätze demonstrierten damit die Weltoffenheit des Zaren und waren wesentlicher Bestandteil höfischer Repräsentation. Sie führten den Zeitgenossen Macht und Reichtum des Zarenreiches vor Augen und vermögen die heutigen Betrachter nicht minder in ihren Bann zu ziehen.

ein reich verzierter Zeremonialstreitkolben
© Museen des Moskauer Kremls, Foto: W. N. Serjogin, S. W. Baranov
Zeremonialstreitkolben (Schestopjor), Mitte 17. Jh Istanbul, Holz, Gold, Smaragde, Rubine, Almandine, Email, L: 69 cm

weitere Ausstellungen

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Zum Seitenanfang